Achtsamkeit

Blütenknospen Blütenblätter

Achtsamkeit bedeutet Bewusst-Sein. Sich bewusst werden gegenüber den Gedanken & Gefühlen, den eigenen Mustern.

Was denke ich? Was fühle ich?

Durch das bewusst werden gegenüber von eigenen Mustern, Gedanken & Gefühlen können unbewusste Gewohnheiten verändert werden.

Da der Körper nicht unterscheiden kann, ob etwas in der Vorstellung, oder gerade im Moment geschieht, ist es wichtig, sich bewusst darüber zu werden.

Kleines Beispiel: Direkt nach dem Aufwachen nicht gleich in die normale Tätigkeit zu gehen, wie ein Café zu trinken, oder das Smartphone zu überprüfen, sondern bewusst Beobachten, wie der Körper in die Gewohnheit gehen möchte. 

Dadurch Lösen sich auf eine einfache Art, über die Zeit aufgebaute Muster.

Es gibt Studien, welche die Ursache von Krankheiten zu 90% auf Stress zurückführen.

Achtsamkeit setzt genau an diesem Punkt an:

Den Geist zu beruhigen bedeutet, den Körper wieder mehr in die Balance und Harmonie zu führen. 

MFT - Mentalfeldtechnik

Nicht immer ist es dem Nervensystem möglich, tiefgreifende Erlebnisse zu verarbeiten.

Die MFT dient dazu,  blockierte emotionale Energien durch Klopftechnik, Sätze aussprechen, sowie einen Summton zu verarbeiten.

Das schöne an dieser Technik ist die Anwendung:

Einfach, überall anwendbar & kostenlos. Im Video erzählt der Begründer der Mentalfeldtechnik, Dr. Dietrich Klinghardt mehr über das grundlegende Prinzip dieser Klopftechnik.

Daher eignet sich diese Methodik bei diversen Thematiken: Ängste, Phobien, Stress, Anspannung, Nervosität